Seite wählen

Der Dörlinbacher Barfußpark

Lesedauer: 3 Minuten

Wellness für Füße, Körper und Geist

Lange Zeit war der rund 2,4 Kilometer lange Barfußpark in Hallwangen bei Dornstetten ein beliebtes Ausflugsziel für jene Dörlinbacherinnen und Dörlinbacher, die „unten ohne“ Schritt für Schritt ihre Sinne schärfen wollten. Großer Beliebtheit erfreute sich auch der 2,1 Kilometer lange „Park mit Allen Sinnen“ bei Gutach im Kinzigtal. Ob Sinnesweg, Barfußpark oder Barfußpfade – dieses Angebot gibt es immer häufiger in der Region und im gesamten Schwarzwald.

Seit dem Jahre 2007 gibt es oberhalb der Prinschbachhütte einen Barfußpark. Geschaffen von der BNZ im Rahmen des Bürgerschaftlichen Engagements.
Zwar bei Weitem nicht auf so langen Strecken wie in Dornstetten oder Gutach, aber die Sinneswahrnehmungen schärfen können die Bürgerinnen und Bürger inzwischen auch im eigenen Ort auf einem rund 100 Meter langen U-förmig angelegten Pfad. Seit dem Jahre 2007 ist dies oberhalb der Prinschbachhütte möglich. Damals hatten dort Mitglieder der Bremsdorfer Narrenzunft (BNZ) im Rahmen des Bürgerschaftlichen Engagements einen kleinen, aber feinen Barfußpark angelegt.
Seit dem Jahre 2007 gibt es oberhalb der Prinschbachhütte einen Barfußpark. Geschaffen von der BNZ im Rahmen des Bürgerschaftlichen Engagements.
Außenwandgemälde in der Brandhalde (Anwesen Kaspar). Hans Buschs Erstlingswerk an Dörlinbachs Hauswänden, das er im August 1975 fertigstellte.
Seit dem Jahre 2007 gibt es oberhalb der Prinschbachhütte einen Barfußpark. Geschaffen von der BNZ im Rahmen des Bürgerschaftlichen Engagements.
Die Wellness für Füße, Körper und Geist im Dörlinbacher Mini-Barfußpark umfasst insgesamt 36 Themenfelder. Die Besucherinnen und Besucher bekommen so auf den wenigen Metern recht viel geboten. Mal ist es weich, mal hart, mal trocken, mal feucht, mal kitzelt oder kribbelt es an den Füßen, mal pikst, juckt oder sticht es. Damit diese Erfahrungen, dieser Spaß auch Jahr für Jahr gewährleistet ist, wurde der Barfußpark von den Zunftmitgliedern immer wieder einmal jährlich aufgefrischt. Im Jahre 2021 entschloss sich die Zunft den Barfußpark komplett zu erneuern. Bei dieser „Generalüberholung“ im Sommer kam sogar ein Bagger zum Einsatz. Aber auch die Zunftmitglieder mussten mit der Schaufel ran.
Runderneuert im Sommer 2021
Durch die Auflagen rund um die Corona-Pandemie war der Arbeitseinsatz nicht gerade einfach zu organisieren. Seitens der Vereinsführung musste immer wieder auf die aktuellen Corona-Bestimmungen geachtet werden, damit nicht zu viele Mitglieder gleichzeitig vor Ort waren. Aber im Ort konnte sich jeder beziehungsweise jede Interessierte immer über den aktuellen Stand der Aktion informieren. Die Narrenzunft postete nämlich ihre einzelnen Arbeitsschritte auf ihre Internetpräsenz auf Facebook. So erfuhr man beispielsweise ganz aktuell, dass der neue Pfad gerade ausgebaggert wurde oder dass einige Helfer bei Ringsheim am Bäume fällen sind, die für die Umrandungen der Themenfelder benötigt werden. Und pünktlich zu Fronleichnam 2021 war die Aktion der Zunft abgeschlossen, und die Dörlinbacherinnen und Dörlinbacher konnten zu einem Testlauf eingeladen werden. Mit nackten Füßen ging es über Holzkohle, Kies, Rindenmulch und Holzspänen. Aber auch Kronkorken oder Autoreifen konnten mit den Füßen ertastet werden. Ein Riesenspaß bereitete wie gewohnt der Match als auch etwas ganz Neues. Denn plötzlich quietsche es unter den Füßen. Es ging nämlich über kleine gelbe Quietsche-Enten hinweg.
Wege zur Anlage gut ausgeschildert
Zunftmitglieder. Das Holz für das Geländer entlang des Pfads stifte die Gemeinde. Die Zunft selbst investierte neben der eigenen Schaffenskraft in die Materialien für die Themenfelder. Die Anlage ist für Ortsunkundige übrigens recht gut zu finden. Dafür sorgen unzählige richtungsweisende Holzschilder, verteilt im Ort und auf Wanderwegen und -pfaden rund um den kleinen Barfußpark im Prinschbachtal.

Veröffentlicht vom 16. Oktober 2021 / red

Visuelle Impressionen zur Geschichte:

Das könnte Dir auch gefallen:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert